Freitag, 20. Februar 2009

Selbstsuche

Bei langen Auslandaufenthalten suchen die Leute neben fremden Kulturen und neuen Erfahrungen oft auch sich selbst. Mir geht es nicht anders. Und auf der Suche nach mir selbst hab ich zuerst mal in meiner Wohnung nachgekuckt (ist ja irgendwie naheliegend). Und siehe da, ich war schon da; eben aus der Zukunft zurückgekommen, um mich selbst zu warnen, dass das mit der Zeitmaschine keine so gute Idee ist (wegen der geschlossenen Zeitartigen Kurven). Kurz vor der Kausalitätskatasrophe haben wir noch ein erinnerungsphoto mit mir allen geschossen; voilà:

Me, myself, I and yours truly (by niklausberger)

Kommentare:

  1. dass du auch in zukunft solche hässliche socken trägst hätt ich also nicht gedacht:-)

    chris

    AntwortenLöschen
  2. Das sind auch extra warme Übersocken, die mir hier durch den Winter helfen - und Rot ist hier DIE Glücksfarbe...

    AntwortenLöschen