Mittwoch, 5. November 2008

Der Unterschied zwischen 300 und 600

Ich hatte in den letzten Wochen mal wieder Gelegenheit, als Flugzeugtester herhalten zu müssen. Da ich ja über München reisen durfte, war Lufthansa gesetzt. Auf dem Hinflug trafs mich auf einen voll besetzten A340-600, zurück wars dann ein A340-300. Der 600er ist das zur Zeit längste Verkehrsflugzeug, und um das voll auszunutzen, sind die Toiletten und auch ein Teil der Küchen im Keller, oben erstreckt sich eine beinahe endlose Economy-Class. In diesem neuen Flieger gibts Entertainment am Platz, was mir erlaubte, Indiana Jones gelegentlich zu pausieren (wäre nicht nötig gewesen, man verpasst nicht viel...), was aber auch bedeutet, dass unter dem Sitz noch etwas Elektronik steckt. Das, zusammen mit dem verkleinerten Sitzabstand(!) und den schmalen Sitzen macht nicht so Spass. Ich passe nur rein, wenn die Tasche im Vordersitz komplett leer ist, sonst stehe ich mit den Knien an - wohin also mit der Lektüre während dem Essen? Wenigstens hatten wir einen mitfühlenden Kapitän: "Machen Sie es sich bequem, soweit das in einer ausgebuchten Maschine möglich ist".
Auf dem Rückflug trafs mich auf einen "alten" 300er, da gibts Film von der Decke (hab ich verpennt) und ein paar cm mehr, gerade genug für Knie und ein Buch - habe "On Chesil Beach" komplett gelesen und einige Stunden geschlafen. Wie bringt man Lufthansa dazu, nur den alten Flieger zu brauchen?
Nächstes mal ist SAS dran, mal sehen wie viel Knie da rein passt.

Kommentare:

  1. Schön dass du wieder am Schreiben bist!

    Auf deinen Fundus an Fluggesellschaften-Erfahrung werde ich nächstes Jahr gerne zurückgreifen, wenn es dann darum geht die bequemste Maschine nach Peking auszusuchen.
    Flughansa war bis jetzt eigentlich mein Favorit (preislich, Flugrouten- und Flugzeitmässig).
    Frage: bist du im Mai 2009 (1. Woche) in Peking?

    Die kleinen Stinker, ich meine die Zwillinge, ziehen ja demnächst an die Landesgrenze, unweit der Dreiländer-Stadt. Freue mich schon, die Dinger regelmässig zu sehen!

    Gruss aus der Finanzkrise
    michi

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Nik

    meine Erfahrung mit SAS ist, dass da vermutlich für Langbeiner auch nicht viel Platz ist.
    Viel Vergnügen also für den Flug kurz vor Weihnachten.

    Gruss aus dem Nebel
    Rahel

    AntwortenLöschen
  3. Beim letzten Mal hat SAS einen ziemlich guten Eindruck gemacht; das könnte aber dran gelegen haben, dass ich zwei Sitze für mich hatte; da gibts dann auch genug Platz fürs Buch.
    Im Mai habe ich bisher nicht vor, nicht hier zu sein, um es mal so zu sagen. Ich freu mich also auf Euren Besuch.

    AntwortenLöschen